Lucy Oleschuk
Content Writer

5 Tricks für den raschen Einstieg in Java: Empfehlungen von erfahrenen Programmierern

Veröffentlicht in der Gruppe Germany
Da Java nach wie vor eine der am weitesten verbreiteten Programmiersprachen ist, solltest du diese Sprache unbedingt lernen, wenn du eine Karriere als Programmierer anstrebst. Hinter ihren Vorteilen und ihrer Beliebtheit steckt aber noch mehr. Da es sich bei Java um eine sehr etablierte Programmiersprache handelt, gibt es keinen Mangel an Büchern, Online-Tutorials, Communitys und Datenbanken, auf die sich die Lernenden stützen können. 5 Tricks für den raschen Einstieg in Java: Empfehlungen von erfahrenen Programmierern - 1Aber gute Ressourcen sind nur die halbe Miete... Lass uns über die Top-Tipps von erfahrenen Java-Programmierer sprechen, wie du schnell und effizient Java lernst.

Beginne mit den Grundlagen: Ziele setzen und einen Plan erstellen

Zuerst musst du dich entscheiden, ob du Java als Hobby oder als Beruf erlernen möchtest. Wenn Letzteres der Fall ist, kannst du weiter entscheiden, was genau du werden möchtest – Softwareentwickler, Entwickler für mobile Apps oder QS-Spezialist. Sobald du dich für eine Stelle entschieden hast, solltest du dir die wichtigsten Job-Websites wie Glassdoor oder Indeed ansehen, um herauszufinden, welche Fähigkeiten und Tools du beherrschen solltest. Erst nach einer solchen Recherche kannst du deine taktischen Ziele festlegen und einen Plan erstellen, der auf deine Bedürfnisse zugeschnitten ist. Im Idealfall sollte deine Roadmap alle wesentlichen Java-Themen und -Erweiterungen enthalten, die du für deine „zukünftige Karriere“ brauchst Nachfolgend einige Tipps, die unseren Absolventen in weniger als einem Jahr zum erfolgreichen Java-Entwickler verholfen haben.
  • Mach dich mit den APIs und Bibliotheken vertraut. Du solltest auf jeden Fall das Erlernen von APIs und Bibliotheken in deinen Plan einbeziehen. Tatsächlich spielen zahlreiche APIs und Bibliotheken in Java eine wichtige Rolle bei der Schaffung eines vollwertigen Ökosystems. Deshalb sind gute Kenntnisse der APIs von Drittanbietern und des JDK einer der Tricks, um ein erfolgreicher Java-Entwickler zu werden. Natürlich kannst du nicht alle auf einmal lernen, aber es ist sinnvoll, sich mit den beliebtesten vertraut zu machen.

  • Beziehe DevOps in deinen Plan ein. Da immer mehr Unternehmen DevOps einsetzen, ist es sehr wichtig, dass du dich schon früh mit DevOps beschäftigst. Außerdem hebt dich dieses Wissen nicht nur von Java-Neulingen wie dir ab, sondern erweitert auch deinen Programmierhorizont.

  • Spiele mit den Codes. Wenn du mit dem Üben anfängst, scheue dich nicht davor, mit dem Code zu spielen. Wenn du dich für eine Versuch-und-Irrtum-Methode entscheidest, wirst du automatisch den Dreh raus haben. Du kannst sogar versuchen, an offenen Online-Projekten teilzunehmen, wenn du dich dazu bereit fühlst.

  • Achte genau auf die Grundlagen. Alle oben genannten Fähigkeiten sind großartig, aber du solltest sie nicht überstürzen, bevor du dich nicht ausreichend mit Core Java beschäftigt hast. Viele Programmierer machen den Fehler, die Grundlagen am Anfang ihres Lernweges zu überspringen, weil sie denken, dass sie nicht viel Aufmerksamkeit verdienen. Das ist absolut nicht zu empfehlen, denn der Aufbau eines starken Fundaments ist der Schlüssel zum Erfolg. Vergewissere dich, dass du die Grundlagen von Java, wie Variablen, Schleifen, Datentypen und Kontrollstrukturen, gut kennst. Diese Konzepte sind die Bausteine, mit denen du Java schneller lernen kannst. Vernachlässige auch nicht die Konzentration auf Konzepte und die Art und Weise, wie sie zur Lösung von Problemen eingesetzt werden.

Was sollte man nicht tun?

Viele Anfänger googeln einfach „Wie lerne ich schnell Java“ und schauen sich gedankenlos YouTube-Tutorials an. Das ist ein großer Fehler, der letztendlich zu einem Verlust von Energie, Leidenschaft und Motivation führt. Übrigens kann es auch die Stimmung verderben, wenn man sich in vielen Lehrbüchern vergräbt. Die richtige Balance zwischen Theorie und Praxis ist der einzige Weg zum Erfolg.

Überlege dir einen effektiven Zeitplan für dich selbst

Die Wahrheit ist, dass du ohne einen effektiven Zeitplan nicht in der Lage sein wirst, deinen Plan einzuhalten. Da du wahrscheinlich mit einer überwältigenden Menge an nützlichen Informationen konfrontiert wirst, besonders am Anfang, ist es wichtig, dass du so strukturiert wie möglich vorgehst. Deshalb kannst du verschiedene Zeitmanagementtechniken ausprobieren, um deine Zeit sinnvoll über den Tag zu verteilen. Idealerweise solltest du deinen Tag mit der Theorie beginnen und den Rest des Tages der Praxis widmen – ein Verhältnis von 20 % zu 80 % zwischen Theorie und Praxis gilt als optimal. Trotzdem solltest du dich nicht überfordern und versuchen, dein Privatleben nicht zu vergessen. Deshalb solltest du bei der Erstellung deines Zeitplans auch deine Hobbys und dein Familienleben berücksichtigen.

Nutze zusätzliche Ressourcen

Beschränke dich nicht nur auf CodeGym. Unsere erfahrenen Teilnehmer empfehlen, regelmäßig zusätzliche Java-Ressourcen zu nutzen, um auf dem Laufenden zu bleiben und neue Lernansätze zu entdecken. Du kannst es mit „frischen“ Büchern, Videos, Artikeln... versuchen, was auch immer du bevorzugst. So kannst du dich über alle aktuellen Ereignisse informieren.

Werde Teil einer Community

Eine andere Möglichkeit, über die Trends auf dem Laufenden zu bleiben, ist, dich online mit Gleichgesinnten zu vernetzen. Du kannst einem der zahlreichen Foren und Communitys beitreten, um Neuigkeiten und Unterstützung zu erhalten. Zum Glück ist das Internet voll von verschiedenen Java-Communitys wie StackOverflow, Coderanch und GitHub, in denen Programmierer auf der ganzen Welt ihre Erfahrungen teilen und Anfängern helfen, knifflige Probleme zu lösen. Sicherlich kannst du viel von Profis lernen und nach einer Weile auch denen helfen, die gerade erst anfangen.

Allgemeine Tipps

Neben anderen Dingen, die dir helfen können, deine Ziele schneller zu erreichen, kannst du dich an die folgenden halten:
  • Bleib am Ball. Auch wenn du nicht mehr als 3-4 Stunden mit dem Programmieren verbringen kannst, übe täglich! Fang klein an und gehe nach und nach zu komplizierteren Aufgaben über. Unterbrich deinen Lernprozess nicht. Beständigkeit ist beim Programmierenlernen entscheidend.

  • Konzentriere dich auf ein Thema nach dem anderen. Bringe die Dinge nicht durcheinander und springe nicht von einem Thema zum anderen.

  • Setz dir keine Frist. Bedenke, dass jeder Mensch einen anderen, individuellen Zeitplan haben sollte und dass das Lernen in einem angenehmen Tempo stattfinden muss, um nicht überfordert zu werden. Vergleiche dich nicht mit anderen.

5 Tricks für den raschen Einstieg in Java: Empfehlungen von erfahrenen Programmierern - 2

Schlussworte

Letztendlich gibt es keinen festen Zeitplan für das Erlernen von Java und den Einstieg in den Beruf. Aber wenn du diszipliniert bist, einen Plan erstellst und dir einen individuellen Zeitplan erstellst, hast du alle Chancen, in weniger als einem Jahr ein Junior-Java-Entwickler zu werden. Es gibt kein Patentrezept, aber wir hoffen, dass die Tipps von erfahrenen Java-Entwicklern dir auf deinem Weg helfen. Und denke daran, dass du mit genügend Selbstdisziplin, Hingabe und Unterstützung alles erreichen kannst. Es ist kein Problem, einer der Communitys beizutreten, um enorme Unterstützung zu erhalten und konsequent zu trainieren, denn „je mehr du im Training schwitzt, desto weniger blutest du im Spiel“.
Kommentare
TO VIEW ALL COMMENTS OR TO MAKE A COMMENT,
GO TO FULL VERSION